Für das Säuglingsschwimmen behält der Begriff „Schwimmen“ – in Abgrenzung zum Baden- seine volle Berechtigung bei. Auch wenn die Säuglinge sich noch nicht zielgerichtet und ausdauernd im Sinne des selbstständigen Fortbewegens im Wasser bewegen, so ist doch die individuelle Leistung, das aktive Handeln und das aktive Fortbewegungsbemühen des Säuglings maßgeblich.

Das Säuglingsschwimmen erfolgt nach einem fachlich angeleiteten Eltern-Kind-Bewegungsprogramm im stehtiefen und ungefähr 30 Grad warmen Wasser.
Das mögliche Einstiegsalter beginnt, abhängig von den Fähigkeiten des Säuglings, seinen Kopf halten zu können, durchschnittlich ab der 12. Lebenswoche.
Das Säuglingsschwimmen intensiviert ganz bewusst die Eltern-Kind-Beziehung und fördert durch frühzeitigen Kontakt zu Gleichaltrigen die kindliche Entwicklung, insbesondere hinsichtlich der Persönlichkeit, der Sozialisation sowie der Motorik.

Darüber hinaus bildet die positive Einstellung des Kindes zum Wasser und der Grad seiner Wasservertrautheit die Basis für die Freude am und im Umgang mit dem Wasser. Sie setzt sich fort im späteren Interesse am Schwimmen lernen.
Bei Kursanmeldung erhalten sie ein Informationsblatt mit Hinweisen zur Vorbereitung des Säuglings auf die erste Schwimmstunde, zu den Zielen und der Struktur des Kurses, sowie der benötigten Badeausrüstung.

 

 

Kursdauer: 10 x 30 min
Preis: 70 € inkl. Eintrittsgeld
Teilnehmerzahl begrenzt auf max. 10 Teilnehmer


Informationen zum Babyschwimmen

Anmeldung zum Babyschwimmen


Babyschwimmen